28.04.2020
Newsletter KW 17 / 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Newsletter informiert sie unter anderem über aktuelle Entwicklungen in der Corona-Krise.

Liebe Leserinnen und Leser, 

nach der Osterwoche kehrt nun wieder ein Stück Normalität in unser aller Leben zurück – die ersten Lockerungen traten in Kraft: Bau- und Gartenmärkte sowie Gärtnereien haben wieder geöffnet; zudem dürfen wir mit einer haushaltsfremden Person draußen spazieren gehen. Auch wir in der Bayernkoalition haben eine gute Balance zwischen vorsichtigen Lockerungen und verantwortungsvollem Gesundheitsschutz gefunden – und diese Balance ist auch notwendig: Denn sonst riskieren wir eine zweite Infektionswelle, die erheblich mehr Schaden in Wirtschaft und Medizinwesen anrichten würde als die im März.

Um die Verbreitung des Corona-Virus weiterhin zu bremsen, gilt ab Montag, 27. April 2020, eine Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Personennahverkehr. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist erforderlich, damit wir nicht nur uns selbst, sondern auch die Menschen in unserer unmittelbaren Umgebung schützen. Schließlich sollen Infektionsketten so gut wie möglich unterbunden werden.

Da das alles nicht ausreicht, um die wirtschaftlichen Folgen der Krise abzufedern, haben wir im Landtag den Sonderfonds „Corona-Pandemie“ von zehn auf zwanzig Milliarden Euro aufgestockt. Damit wollen wir einer Rezession im Freistaat wirksam entgegentreten. Doch damit nicht genug: Von Kinderbetreuung und gleichzeitigem Home-Office zermürbte Eltern zahlen drei Monate lang keine Kita-Gebühren mehr. Künstler erhalten ebenfalls für drei Monate Hilfen in Höhe von 1.000 Euro und die Sportförderung wird verdoppelt.

Wir tun alles, um die wegen der Corona-Ausgangsbeschränkungen ausgelösten Härten weitestgehend abzufedern und den Menschen in Bayern eine Perspektive für die Zeit nach der Krise zu geben. Bitte halten Sie weiter durch und bleiben Sie gesund – gemeinsam schaffen wir das!

den kompletten Newsletter zum Download...

Ihr Joachim Hanisch