30.07.2021
Newsletter KW 30 / 2021

Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Newsletter informiert sie unter anderem über folgende Themen: Sofortige Öffnung der Schankwirtschaften, Resolution zum „Gams-Monitoring“, Bargeld bedeutet Freiheit, Hochwasserschutz entlang der Donau

Liebe Leserinnen und Leser,

am 23. Juli hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof mit seiner Entscheidung zur sofortigen Öffnung von Schankwirtschaften ein klares Zeichen gesetzt – und unseren Kurs damit vollumfänglich bestätigt. Wir sind überzeugt, dass mit einer verantwortungsvollen Öffnung von Bars und Kneipen viele Menschen von privaten Feiern oder ausufernden Straßenpartys abgehalten werden können. Denn im kontrollierten Umfeld einer Schankwirtschaft setzen sich Bürger erheblich geringeren Corona-Infektionsrisiken aus als auf privaten Feiern und Festen ohne Abstände. Weitere Erleichterungen wie insbesondere die Nutzung von Tresen waren leider mit unserem Koalitionspartner nicht erreichbar, wir bleiben jedoch weiterhin im Gespräch. Die am 27. Juli in der Kabinettssitzung beschlossene Öffnung von Kneipen und Bars ist im Sinne der Kunden und der Gastronomie. Es wird dabei keine weiteren Erschwernisse wie beispielsweise eine vorgezogene Sperrstunde oder ein Alkoholverbot geben.

Mit welchen Themen wir uns in der vergangenen Woche noch beschäftigt haben, erfahren Sie jetzt in unserem Rückblick. Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Joachim Hanisch, MdL

den kompletten Newsletter zum Download...