16.11.2020
Newsletter KW 46 / 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Newsletter informiert sie unter anderem über folgende Themen: Überbrückungshilfen von 10 Milliarden Euro, Gastro-Mehrwertsteuer dauerhaft auf 7% senken und mehr Transparenz bei Corona-Schutzmaßnahmen.

Liebe Leserinnen und Leser,

seit fast zwei Wochen befinden wir uns im „Lockdown light“. Eine Kraftanstrengung, die wir alle gemeinsam durchstehen wollen. Denn nur mit gegenseitiger Rücksicht und Solidarität schaffen wir es, das Coronavirus wirksam einzudämmen und eine Überlastung des Gesundheitssystems abzuwenden. Doch um den Unternehmen, die jetzt zusperren mussten, sinnvoll zu helfen, gibt es ein weiteres unbürokratisches Maßnahmenpaket des Bundes: Zehn Milliarden Euro stehen als Überbrückungshilfen bereit. Damit sollen bis zu 75 Prozent des Umsatzes von November 2019 erstattet werden, die noch diesen Monat ausbezahlt werden. Wir finden, das ist ein wichtiges Zeichen des solidarischen Zusammenhalts in unserer Gesellschaft.

Und zusätzlich zu den Hilfen des Bundes steht auch der Freistaat seinen Bürgern zur Seite: BayernFonds und großzügige Kreditvergaben werden bis Mitte nächsten Jahres weitergeführt. Außerdem erhalten die besonders hart gebeutelten Corona-Hotspots im Freistaat mehr Mittel und auch das Kultusministerium unter Minister Michael Piazolo investiert kräftig in unser Bildungswesen, um gut durch die Krise zu kommen. So wurde mit dem Maßnahmenpaket zur Aufstockung von Team-Lehrkräften, der Schaffung von 400 Schulassistentenstellen und Lüftungsmaßnahmen die richtige Entscheidung zur Entlastung unserer Schulfamilien getroffen. Ein wichtiges Signal, denn nur gemeinsam meistern wir die Corona-Krise – wir sind „Team Bayern“!

Ihr Joachim Hanisch, MdL

den kompletten Newsletter zum Download...